TitelBild

 

Es gelten ab 01.09.2017 folgende Regelungen und Gebühren:

 

  1. Kinder 3 bis 6 Jahre
    • Teilzeitbetreuung
      von 08:00 bis 12:15 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr.
      1. Kind: 111,00 €,       2. Kind: 55,50 € je Monat
      Sie können hier Essenspakete hinzubuchen (siehe unten).
      Sollten Sie aus beruflichen Gründen auf eine Betreuung ab 7:00 Uhr angewiesen sein,                                     so können Sie dies für mtl. 10,00 € hinzubuchen.
    • Ganztagsbetreuung
      von 07:00 bis 16:30 Uhr.
      1. Kind: 144,00 €,       2. Kind: 88,50 €,
      zuzüglich 70,00 € Essensgeld.
  2. Kinder im letzten Kindergartenjahr (Bambini)
    • Vormittagsbetreuung
      von 07:00 bis 12:15 Uhr      gebührenfrei
    • Ganztagsbetreuung
      von 07:00 bis 16:30 Uhr,       44,00 €
      zuzüglich 70,00 € Essensgeld.
       
  3. Kinder unter drei Jahren (Nestgruppe)
    von 07:00 bis 16:30 Uhr
    1. Kind: 220,00 €,       2. Kind 170:00 €
    zuzüglich 70,00 € Essensgeld.

 

Für eine Ermäßigung der Kindergartengebühren für das zweite und jedes weitere Kind kann ein Antrag gestellt werden. Anträge erhalten Sie bei der Kindergartenleitung.

Essenspakete

Bei der Teilzeitbetreuung gibt es drei Essenspakete, die für die Dauer des Kindergartenjahres fest gebucht werden können.

          I.     4 Essen im Monat        16,00 €

          II.    8 Essen im Monat        32,00 €

          III. 12 Essen im Monat        48,00 €

Wenn der gebuchte Wochentag, der fünfte in einem Monat ist, so ist er im Paket inbegriffen. Ein einmal gebuchtes Essenspaket, sowie die Essenstage können während des Kindergartenjahres nur in dringenden Fällen wie Änderung der Arbeitszeit (mit Nachweis) geändert werden. Die Essenspakete sind für die Kinder in Teilzeitbetreuung gedacht.

Sollten Eltern bei Ganztagsbetreuung dennoch ein Essenspaket buchen, müssen die betreffenden Kinder an den nicht gebuchten Tagen vor der Essenszeit abgeholt sein. Die dadurch verminderte Betreuungszeit wird nicht rückvergütet.

Sollte eine Erhöhung der Essensgebühren notwendig werden, können die Erziehungsberechtigten die Essenspakete neu festlegen.

Der Verwaltungsrat
der Kirchengemeinde St. Laurentius